Hier finden Sie uns

Nowak Pferdezucht
Kleinsteinbach 58
8283 Bad Blumau

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+43 664 5459859

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Unsere Öffnungszeiten

Dienstag - Freitag14:30 - 18:30
Samstag09:00 - 17:30
Ausserhalb der Öffnungszeiten sind wir gerne telefonisch für Sie erreichbar! Reitstunden NUR nach Terminvergabe!

Unsere Verkaufspferde:

Preiskategorie *

Unter 5000€

Preiskategorie **

5.000€ - 10.000€

Preiskategorie ***

10.000€ - 20.000€

Zum Verkauf steht dieses außergewöhnliche Hengstfohlen bester Abstammung. Die Mutter gezogen nach Rosentau x Pik Bube II.

 

Rosentau: ist vom berühmten westfälischen Grand-Prix-Pferd und Vater vieler erfolgreicher Dressurpferde, Rubinstein I. Dieser Hengst besticht durch sein korrektes Exterieur, seine eleganten und elastischen Gangarten und seine gute Rittigkeit. Er ist ein eleganter, mittelrahmiger Hengst, der in seinem Typ den Einfluss des Vollbluts zeigt. Rosentau sollte sich als Vater moderner, athletischer und reitbarer Pferde erweisen.

 

Muttervater : Pik Bube wurde von Gunter Pape gezüchtet, dem Kopf der bekannten "Zuchtfamilie", die die angesehene Hengstation Pape leitet.

 

Es war eine große Überraschung bei der Lizenzierung von 1975, als der Leiter des Landgestüts Celle, Christian von Steglin, es versäumte, Pik Bube in das „Celle Lot“ aufzunehmen (der damalige Landgestütsdirektor hatte die erste Wahl des erfolgreichen Nachwuchses Hengste) und ließ ihn zum Grönwohldhof - wo er eine überaus erfolgreiche Partnerschaft mit dem damals ansässigen Trainer, dem verstorbenen Herbert Rehbein, einging. Sie gewannen 1980 in ihrer einzigen Wettkampfsaison 11 von 12 fortgeschrittenen Klassen.

 

Pik Bubes Vater Pik König gilt als wichtigster Sohn des berühmten Vollblut-Springpferdevaters Pik As xx. Pik König zeugte 19 gekörte Söhne und 22 Staatsprämienstuten. Seine Nachkommen - wie Pirol 37 - waren vor allem im Springreiten erfolgreich. Mit einem Dressurindex von 126 und einem Springindex von 131 wurde Pik König mit 129 bewertet. Sein Vater Pik As xx stand von 1953 bis 1969 im Landgestüt Celle, wo er vier gekörte Söhne zeugte.

 

Vater Francois nach Fidertanz- Ein Hauptvererber vom Scheitel bis zur Sohle, mit weltweiter Ausstrahlung auf die Dressurpferdezucht. Fidertanz war 2004 Siegerhengst der 14. NRW-Hauptkörung in Münster-Handorf. Er beendete seinen 30-Tage-Test in Neustadt/Dosse als Sieger mit Höchstnoten und wurde auf dem Bundeschampionat 2005 Vizechampion. 2006 erhielt er die Ia-Hauptprämie der dressurbetonten Hengste anlässlich der Oldenburger Körung. Fidertanz war vielfach Grand Prix erfolgreich und gilt als sicherer Vererber bester Typwerte, überdurchschnittlicher Grundgangarten und erstklassiger Reitqualitäten. 
52 Söhne des Fidertanz wurden mittlerweile gekört, ¬darunter der NRW-Siegerhengst Flanagan und der Hauptprämiensieger Foundation. Fürst Fohlenhof war 2013 Bundeschampion und 2014 Vize-Champion der Reitpferdehengste.

 

Muttervater Fürst Final war zwei Jahre als NRW-Landbeschäler aufgestellt. Aus diesen beiden in Deutschland vorhandenen Fohlenjahrgängen, stellt First Final bisher 38 im Turniersport erfolgreiche Nachkommen. Unter ihnen befindet sich sein gekörter Sohn First Selection. Dieser, sich im Besitz des NRW-Landgestüts befindende Hengst, konnte sich mehrfach für das Bundeschampionat qualifizieren und war unter Martin Stammkötter bis ***S-Dressuren hoch erfolgreich und ist selber bereits Hengstvater.

Ein Dressurblut Sonderklasse.

Preiskategorie **

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zum Verkauf steht das Stutfohlen La Boom – ein kräftiges Langbeiniges mit wunderschönen und schwungvollen Grundgangarten ausgestattet.

Mutter Lancia- selbst Dressur bis Kl. L gestartet und Springen bis Kl. LM ausgebildetet.

Muttervater Ramirado: Beide Veranlagungsschwerpunkte sind in Ramirado, der in der Jugend mehrfach Springpferdeprüfungen gewann, in selten anzutreffender Weise gleichgewichtig vereinigt: Elastischer und schwung-voller Bewegungsablauf in allen drei Grundgangarten, sowie überaus vermögendes Springen in bester Manier und Übersicht. Ramirados Nachkommen haben in überproportional hoher Dichte S-Niveau erreicht.

Muttermuttervater Cor de la Bryere ist einer der großen Linienbegründer in Holstein, wenn nicht in ganz Europa. Anfang der 70er Jahre, als sich die Vollblutzufuhr in Holstein auf dem Höhepunkt befand, gewannen auch in Oldenburg die beiden fuchs- farbenen Anglo-Normannen Furioso II und Futuro mit extremen Bedeckungsziffern großen Einfluß. Beide hatten viel Substanz und Rahmen, obwohl sie Halbblüter von Furioso xx waren, einem der international besten Springpferdemacher seiner Zeit.

Er machte meist Nachkommen in seinem Typ, guten Grundgangarten mit leichter Knieaktion. In Sachen Rittigkeit, Manier, Leichtfüßigkeit und Technik vererbte er durchschlagend. Seine Nachkommen waren in allen Sparten der Reiterei international hocherfolgreich.

Vater Coupie´s Son W - ein auffälliger Schimmelhengst mit sehr gutem Exterieur und hervorragender Springveranlagung.
Besonders hervorzuheben ist seine Doppelveranlagung, sowie seine überragende Trabmechanik.

Mutter Daisy W n. Caretello B war selbst siegreich im Springen bis zur Klasse 1,45 m. Zudem ist Daisy W die Mutter des Ahorn n. Alibi, welcher als einziges Pferd in der Geschichte Doppelbundeschampion im Springen und in der Dressur wurde und mittlerweile selbst höchst erfolreiche Nachkommen in eiden Sparten hat.

Vater Coupie war Prämienhengst und Springsieger der NRW-Hauptkörung 2012 in Münster-Handorf und erreichte ein Jahr später mit dem Sieg mit der noch nie dagewesenen Note von 10,0 im Springen beim 30-Tage-Test.
Coupie demonstriert Springveranlagung vom Allerfeinsten hinsichtlich Vermögen, Technik und Bascule. Er hat inzwischen Springpferdeprüfungen mehrfach gewonnen und qualifizierte sich 2015 mit Jens Rensen und dem aktuellen Deutschen Meister Denis Nielsen gleich zweimal zum Bundeschampionat des Deutschen Springpferdes.

Gekört wurde Coupie’s Son W am 11. Febuar 2018 in Stadl-Paura.
Dieser tolle Hengst wurde Sieger beim 14 Tage Test in Stadl-Paura am 17. April 2018 mit einer Gesamtnote von 8,81 (Dressur 8,08 / Springen 9,08)

 

Hiermit hat sich bestes Springblut vereint und es steht einer Karriere als Top Jumping Horse nichts mehr im Wege!

 

Preiskategorie **

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Nowak Pferdezucht